All Articles Synths & Sound Design
Sound Design: Re-Create Daft Punks "Around The World" Synth in Logic
Richard Lainhart on Fri, August 5th | 0 comments
Daft Punk's "Around The World", released in the late 90s was a big hit. As well as inspiring countless tunes & remixes, it inspired Richard Lainhart to recreate the key synth hook.

In diesem Tutorial werden wir Neuerstellung der wichtigsten melodischen Synthie-Sound von Daft Punks "Around the World", die, die am 00.26 beginnt in diesem Video:



Wir werden mit Logic ES 2 hier, zusammen mit einem Effekt-Plugin oder zwei, also lasst uns loslegen.


Schritt 1 - Einrichten der Logic-Projekt

Wie gewohnt starten Logic, und starten Sie mit einem neuen leeren Projekt mit einem leeren Software-Instrument-Spur:


Klicken und halten Sie die Standard-EVP88 Instrument an der Spitze des Kanalzugs und wählen Sie 01


... Um die Standard-ES 2-Fenster zu öffnen:


Schritt 2 - Analysieren Sie die Sound-

Zunächst ist hier die melodischen Riff (oder sich wiederholende Abbildung) angezeigt mit Logic Score Editor für diejenigen unter Ihnen, die Noten lesen:


Es ist einfach wiederholt immer und immer wieder in einem Tempo von etwa 130 bpm, mit nur ein paar Pausen, so dass, sobald du hast es nach unten, können Sie leicht loop es.

Nun, für den Ton selbst, offenbart in der Nähe hören, dass es ein kurzer, scharfer Angriff und wird meist staccato gespielt, obwohl am Ende der jeweils vier Phrase es für drei Schläge gehalten ist, grob. Während dieser gehaltene Note, können Sie einfach hören ein wenig Vibrato hinzugefügt, um den Klang, wie es klingt. Es ist eine ziemlich weichen Klang, als zu hell und buzzy entgegengesetzt, und hat den leichten "Hohlheit", die charakteristisch für quadratische oder Pulswellen, die was werden wir verwenden, um es zu schaffen ist. Sie können auch zu hören das klassische "dwoink" Klang eines resonant Tiefpassfilter schnell öffnen und schließen sich unter der Kontrolle eines schnellen Umschlag, so werden wir einige Filterung benötigen, mit einem zweiten Umschlag, um diesen Sound als auch neu zu erstellen.

Schließlich können Sie auch hören gedämpften 16. und 8.-note Echos, die absterben ziemlich schnell in die Zwischenräume zwischen den Noten. Da wir nicht schaffen, dass echo direkt in ES 2, werden wir einer synchronisierten Delay-Effekte Plugin als letzten Schritt in unserer Sound-Design hinzu.


Schritt 3 - Erstellen der Grund-Sound

Ohne weitere Umschweife, hier ist meine ES 2-Version des Patches (klicken Sie auf das Bild um eine größere Größe zu sehen):


Natürlich sollte man versuchen, diese Einstellungen so genau wie möglich, um den Klang zu reproduzieren, aber da gibt es einige wichtige Sounddesign Angaben in diesem Patch werden Ich möchte sicher sein, Sie zu fangen, werde ich über die Einstellungen im Detail zu gehen, Lesen von oben nach unten und von links nach rechts.

  • At the top of the window, note that the sound is set to Mono with 4 voices and Unison enabled, as this is a solo melody line, so polyphony isn't needed, and the Mono Unison mode provides more power to the single voice while allowing the envelopes to re-trigger for every note.


  • Next, note that I'm using only Oscillator 1, and it's set to a straight square wave, which to my ears recreates the original sound most closely. I've also set the Analog control to the left of Oscillator 1 to 12 o'clock, to add a little bit of variety to the digital waveform. Next, I've set Filter 1 to Lo (Low Pass), with the Filter Blend set all the way to Filter 1, as we won't be using Filter 2. Filter 1's Res (Resonance) is set high, to about 3 o'clock and the Cut (Cut-off Frequency) fairly low, to about 9 o'clock, as we'll be using an envelope to open and close the filter and so we need to have its initial frequency set low to give the control envelope room to work.


  • Next, Volume is set all the way up, and Distortion is set to about 10 o'clock, with the Distortion switched to Soft, just to add a little grit to the sound. Tone is set to Bright to brighten up the patch a bit. Below that, I've enabled the Phaser, and set its Intensity to about 1 o'clock and its Speed to 9 o'clock, which adds a little further variety and motion to the sound. The original patch sounds like it has some sort of processing that varies the overtone structure of the square wave a bit as it plays, and I think the Phaser produces that effect nicely.


  • In the Router section, the first slot has a Source of Env2 and a Target of Cutoff 1, so that Envelope 2 will open and close our low-pass filter. The Control Amount (the green arrowhead) is set to about halfway-up in the positive direction, but you can and should adjust this to see how this affects the overall sound. This enveloped filter control is one of the most important features of this particular sound.


  • Next to that, in the second slot in the Router, the Source LFO1 is set to the Target Pitch 1, so we can add a little vibrato to the melody sound. Right below that, note that LFO 1 is set to a Delay value of 10000ms—or 1 second—so the LFO doesn't begin to modulate the pitch of Oscillator 1 until a second after the sound starts. This way we only hear a vibrato on the longer held notes, not the shorter ones. LFO 1's Rate is set to 5.5 Hz, which is a good vibrato speed. Also note the waveform for LFO 1 is set to Triangle, for a symmetrical vibrato.


  • Continuing on, Envelope 2, the one that's controlling our filter, has an A (Attack) value of 31ms (you can't see it in the window, but you will when you drag the slider), and a D (Initial Decay) value of 99ms. These two values are critical to reproducing our sound, so you want to get those right; this is what creates the "dwoink" part of the sound. But you should definitely play with those values to see how adjusting them even slightly changes the sound significantly.


  • Finally, Envelope 3, which controls our sound's amplitude, has an Attack setting of 0.11ms, just above zero, no Initial Decay, an S (Sustain) level of 0.161, and an R (Release) value of 24ms. These settings give us a sharp attack and decay when the notes are played staccato, as they are most of the time, but allow for a little sustain on the longer notes so you can hear the vibrato tail on those notes. 


Schritt 4 - Hinzufügen Die synchronisierten Delay

Der letzte Schritt ist, um ES 2 zu verlassen, und fügen Sie die synchronisierte Verzögerung, die ein wichtiger Bestandteil dieses Sounds ist. Um dies zu erreichen, auf der ersten Schaltfläche Einfügen klicken Sie in der ES 2-Kanal-Streifen und wählen Sie das Stereo Delay-Effekt:


In der Stereo Delay-Fenster, gelten diese Einstellungen:


Beachten Sie insbesondere, dass Beat Sync aktiviert ist, so dass die Verzögerungen in sync mit unserem Tempo werden. Einmal ist es, den linken Delay auf dem 16. beachten, so dass Sie schnell Echo in den linken Kanal und den rechten Delay auf den 8.-note zu hören, für ein anderes Echo in den rechten Kanal. (In der Original-Sound, klingt es für mich wie der rechte Kanal Echos länger und langsamer als die linke, aber das könnte nur ein Artefakt der YouTube-Video das Audio sein. Auf jeden Fall werden wir versuchen, die klingen, als neu genau wie wir können, so verwenden wir diese asymmetrischen Echos für jetzt, man kann immer diese Einstellungen ändern, wenn Sie sich entscheiden.

Beachten Sie auch die reduzierten Feedback-Einstellungen für den linken und rechten Verzögerungen, und die relativ niedrigen Ausgangs-Mix für jeden. Wir wollen nicht zu viel von dieser Echos zu hören, oder sie werden den Sound zu überwältigen.


Final Thoughts

Und das ist im Grunde ist es. Wenn Sie diese Einstellungen folgen, sollten Sie einen Sound sehr wie diese, auf die ich habe eine Kick-Drum hinzugefügt, um zu betonen den Beat:

[Audio-id = "7831"]


Sobald Sie den Sound neu haben, sollten Sie natürlich mit all diesen Einstellungen spielen, um zu sehen, was sie zu tun und kommen mit eigenen Variationen.

Ich hoffe, Sie haben diesen Sound Design Lektion nützlich finden, und wie immer, experimentieren und Spaß haben!

Erfahren Sie mehr über alles, was die ES 2 mit Steve H in tun kann Logic 206 - ES 2 Exposed .

Comments (0)

You must be logged in to comment. Login Now

Feedback
Course Advisor
Don't Know Where To Start?
Ask A Course Advisor
Ask Us!
Copy the link below and paste it into an email, forum, or Facebook to share this with your friends.
Make money when you share our links
Become a macProVideo.com Affiliate!
The current affiliate rate is: 50%
Classes Start Next Week!
Live 8-week Online Certification Classes for: