All Articles Logic Pro
Apple Logic 9: Hinzufügen von Variation zu Ihrem Beats und Loops
Rounik Sethi on Fri, August 27th 2 comments
Logic Pro 9 comes bundled with a huge number of loops and presets and patterns for it's drum synth/sampler, Ultrabeat and the EXS24. One of the problem with using loops (and even your own recordings

Logic Pro 9 kommt im Bundle mit einer großen Anzahl von Loops und Presets und Muster für seine Drum-Synth / Sampler, Ultrabeat und EXS24. Eines der Probleme bei der Verwendung von Schleifen (und sogar Ihre eigenen Aufnahmen) in Ihren Projekten ist der Mangel an Abwechslung. In einigen Arten von Musik mit dem gleichen Takt in Ihrem Song klingt toll ... aber was, wenn es irgendwann Roste auf den Hörer? Nun, das ist eine Lösung in der Mischstufe. Mit Automatisierung, um Teile des Arrangements (durch die Automatisierung von Ebenen und Effekte) betonen, könnte genug sein. Aber oft während der Anordnung Prozess möchten Sie vielleicht Ihre eigene Variationen von Mustern und Rhythmen zu erzeugen.

Bearbeiten von MIDI-Patterns (zB Ultrabeat Muster oder andere Green Apple Loops) ist einfach in der Piano Roll oder mit der Transform-Fenster, aber wenn Sie eine Audio-Schleife haben, gibt es ein paar schnelle Techniken, die auch helfen kann.

Technik 1 - Convert to Sampler Instrument Track

In Logic 9, können Sie mühelos konvertieren Sie Ihre Audio-Loops in Sampler-Instrumenten für den EXS24. Nicht nur, dass Logic analysieren die Audio-Datei und ordnet jede vorübergehende des Audio-Region an der Sampler-Instrument für Sie ... es schafft auch eine neue Spur mit dem Sampler Instrument und sogar Orte eine MIDI-Region auf diesem Track mit dem ursprünglichen Muster intakt! Jetzt können Sie alle MIDI-Editoren von Logic auf einfache Weise neu zu ordnen, das Muster.

Für weitere Informationen darüber, wie dieses Feature funktioniert lesen Sie in diesem früheren Blog Beitrag am "Convert to New Sampler Track" .


Technik 2 - Cut und Shuffle


One of my favourite and most used techniques to add variation to a loop is to cut up the region into equal segments and then shuffle the regions (like shuffling a pack of playing cards!) Here's how...

Schritt 1

 First, get your region, in my case a drum loop and select the scissors tool.


Schritt 2

Halten Sie die Wahltaste gedrückt und klicken mit der Schere-Werkzeug auf den ersten Punkt in der Region, wo Sie gerne mit dem Erstellen gleiche Segmente würden. Zum Beispiel das Erstellen mehrerer Regionen (jeweils 1 Takt lang) Option-cut auf dem ersten Schlag der Region.


Schritt 3

Now you have a region divided into equal segments. To make this demonstration for shuffling easier to understand visually, I've colored each of the regions (from dark red on the left to a shade of blue on the right).


Schritt 4

Schalten Sie die Drag-Modus in den Arrange-Bereich auf Shuffle L. Shuffle-Modi sind sehr mächtig und einer ihrer verwendet wird, um Regionen, indem sie sie ontop von einander zu tauschen. Die Regionen werden automatisch shuffle oder schließen sich in die nächste Region Grenze (in diesen Modus, um es links). Overlap-Modus wird deaktiviert, wenn im Shuffle-Modus ...

Probieren Sie es aus, indem Sie einen Bereich innerhalb des Cut-up-Schleife auf der Spitze seiner Nachbarn, oder einer der anderen Segmente. Mit nur ein paar Züge Sie sonic Variationen geschaffen haben!


Schritt 5

Denken Sie daran, die Drag-Modus wieder auf Overlap oder keine Überschneidungen, wenn Sie fertig sind schlurfenden Ihrer Region!

Dies ist nur eine Methode, die Sie verwenden, um Variationen zu Trommel-oder melodischen Parts in Logic hinzufügen können. Experimentieren Sie mit non rhythmischen Loops oder eigene Aufnahmen für einige sehr interessante Effekte. Wenn Sie erfahren Pops und Klicks sind zwischen den einzelnen Audio-Region sollten Sie erwägen, eine sanfte Überblendung zwischen den Regionen.

Interessierte auf mehr Logic-Tipps? Schauen Sie sich die größte und höchste Qualität Video-Training für Logic finden Sie hier .

Comments (2)

You must be logged in to comment. Login Now

  • Hamish H
    Hi Rounik This is great stuff, and I use the 'slicing' method a lot - especially with samples where the whole drum kit has been recorded. Another method I like is a bit more hands on, and makes me feel like I'm 'playing' the loops. I thought you might appreciate it: Use two samples of the same drum kit (generally you can find variations of the same drum kit in sample packs). Put the samples on two different audio tracks (eg channel 1 and channel 2). Assign the output of each audio track to a bus (eg bus 13) then create a new audio track (channel 3) with bus 13 as the input. Set the new audio track to record. Loop the samples on channel 1 and 2 for about a minute or so, match the volume levels as best you can, then mute one channel. Set up an external controller to allow you to swap the mute from channel 1 to 2 by pushing a button. - I use a Novation Zero Go back to the start and start recording onto channel 3. Then use an external controller to swap the 'mute' from one channel to another. With some practice you can get it sounding like the drummer is improvising fills. record all the different variations that you like! (PS this is really great if you like a bit of 'human error' in your mixes) Thanks for all your advice Rounik I look forward to your next post! Hamish
    • 8 years ago
    • By: Hamish H
    Reply
  • Rounik Admin
    This is a great technique Hamish! Thanks for sharing. I'm looking forward to trying this out :) btw, if you have any suggestions for future posts (Logic, Final Cut, OSX, iLife, Photoshop, etc...) do let me know :) Thanks again!
    • 8 years ago
    • By: Rounik Admin
    Reply
Feedback
Course Advisor
Don't Know Where To Start?
Ask A Course Advisor
Ask Us!
Copy the link below and paste it into an email, forum, or Facebook to share this with your friends.
Make money when you share our links
Become a macProVideo.com Affiliate!
The current affiliate rate is: 50%
Classes Start Next Week!
Live 8-week Online Certification Classes for: