All Articles Logic Pro
Logic Pro Quantisierung Tipps, Teil 2
Toby Pitman on Mon, June 20th 1 comments
In the second part of this walk-through of Logic's Advanced Quantization features we’re going to have a look at probably the most useful and powerful feature

Im zweiten Teil dieser Gang durch die Logik der Advanced Quantisierung Funktionen würden Sie einen Blick auf die wohl nützlich und leistungsstarke Funktion haben für die Schaffung von mehr natürlich klingende Quantisierungen. Quantize Strength.


Quantize Strength

Also, Ive ein bisschen Klavier, aber es ist ein bisschen aus der Zeit aufgezeichnet. Seine schrecklichen eigentlich (!), So Im zu haben, um es zu korrigieren.

Here's the non-quantized piano:


Jetzt als Musiker Id wahrscheinlich die ehrenvolle Sache und spielen sie wieder, bis ich eine gute Leistung hat, aber manchmal mit einer Frist hängt über meinem Kopf Quantisierung ist einfach schneller.

Eines, was ich nie tun ist quantisieren zu Grids. Stattdessen verwende ich Quantize Strength, um die Noten näher an das Netz zu ziehen. Damit bleibt zumindest eine Ahnung von meiner Leistung und es tut sich wie die Musik von einem Roboter gespielt wurde!

Um diese Funktion nutzen, müssen Sie es auf eine Region (es kippe in der Piano Roll gemacht werden) gelten. Sie tun dies, indem Sie die betreffende Region und die Wahl einer Basis Quantize Wert aus der Drop-Down-Menü. Da alle meine Notizen sind (grob) den 8.-Notenwert Ill wählen '1 / 8-Note '.


Power Down des Tractor Beam!

Auf diese Weise Ihre Notizen fest quantisiert werden. Gehen Sie zum Advanced-Quantisierung in der Region Parameter ein und klicken Sie auf das Dreieck, um die verborgenen Parameter zu offenbaren.

Hier sehen Sie die "Q-Strength" (kurz für Quantize Strength)-Option. Im Moment seiner in der Standardeinstellung von 100%. Im gehend, es zu 80% sinken.



Now all my notes have been pulled 80% of the way between their original position and the absolute 1/8-note grid position I set. Quantize Strength has a kind of gravitational effect on note events. 

The distance they travel is relative to how out of time they were. The most important thing is they never reach that absolute value and what you’re essentially hearing is (at least) 20% of my original performance.

You can see the effect of this in the image below.


Here’s the Piano with a Q-Strength of 80%:



If you have to quantize then this is the most natural way to do it. Use your ear to decide how much percentage is enough. If it sounds OK with just 50% then use 50%!


Es ist nicht nur für MIDI!


Quantize Strength is also available as an option when using Flex Time with audio. This means you can naturally tighten up a performance just a bit without sucking all the life out of it.



Final Thoughts

Don’t forget that Q-Strength is a global setting:  it affects all the MIDI notes inside the selected region. Next time well look at how we can be a bit more selective in what we actually quantize.

Erfahren Sie mehr über Quantisierung in Logic in Logic 201 - Logic Masterclass

... und Flex Time in


Comments (1)

You must be logged in to comment.

  • Rohogay
    Yep I do exactly the same thing! Great tip, there is MOJO in them there imperfections! Keep it real, Victor
    • 7 years ago
    • By: Rohogay
    Reply
Feedback
Course Advisor
Don't Know Where To Start?
Ask A Course Advisor
Ask Us!
Copy the link below and paste it into an email, forum, or Facebook to share this with your friends.
Make money when you share our links
Become a macProVideo.com Affiliate!
The current affiliate rate is: 50%
Classes Start Next Week!
Live 8-week Online Certification Classes for: