All Articles Logic Pro
Logic Score Editor Tutorial: Tuplets Made Easy!
Peter Schwartz on Tue, August 30th | 4 comments
Peter Schwartz, the Logic and MIDI Guru has returned with another exclusive tutorial for The MPV Hub. Learn how to get the most out of the N-Tuplet symbol in Logic's Score Editor.

Der Begriff tolen bezieht sich auf eine Gruppe von Noten geschrieben, um schneller oder langsamer als gewöhnlich innerhalb eines bestimmten rhythmischen Wert oder Schlag gespielt werden. Duolen, Fünflinge und Septolen um nur drei zu nennen alle fallen unter diese Definition, mit Triolen als die am häufigsten anzutreffende Art der Tupel. Und Logic Score Editor ist ganz gut zu erkennen und zu notieren Drillinge (drei Noten in der Zeit von zwei) aus gespielt-in, unquantisierten Teile, auch wenn sie inmitten von Noten von "straight" rhythmische Werte sind:

Figure 1: An unquantized recording of eighth-note triplets in the right hand against eighths in the left

Abbildung 1: Ein unquantisierten Aufzeichnung der Achtel-Triolen in der rechten Hand gegen Achtel in der linken Seite.

Und wenn es darum geht, Schritt-Eingabe von Notizen, bietet Logic ist ein Teil box Triole Werte, die Einreise von Drillingen ganz einfach machen:

Figure 2: Dragging an eighth triplet note from a floating part box palette onto the staff

Abbildung 2: Ziehen ein Achtel Triole von einer schwimmenden Teil Box-Palette auf das Personal.


Um eine andere Art von Tupel jedoch müssen wir die N-Tole-Symbol, das sich in dem Teil-Box sowie die Nutzung

  • Non-Realtime Entry of Notes On-Screen: for entering tuplets of various denominations directly on the staff in the score editor.
  • Correcting the Notation Display of Realtime, Unquantized Performances: to force Logic to display the correct notation of non-triplet tuplets when preparing a score from live-played, unquantized parts.
  • Overriding the Display Quantize Value: a neat trick for notating parts with faster rhythmic values that normally wouldn't be displayed because of the limit set by the current Display Quantize value.

Jetzt hat die letzten Einsatz machen Sie gehen ", huh?!?" Wenn ja, mach dir keine Sorgen. Ich werde erklären, was das ist alles zu sehr kurz. Lassen Sie uns zuerst gewöhnen einige Grundlagen ...


Die N-Tole Symbol

N-Tuplet Symbol

N-Tole Symbol.

Die N-Tole-Symbol wird in das Ergebnis, indem sie auf die Mitarbeiter aus den partbox, oder indem Sie es zuerst und dann die Eingabe in die Partitur mit dem Buntstift-Werkzeug eingetragen. Hier wird die "n" in das Symbol repräsentiert einfach, dass du gehst, es zu benutzen, um eine variable Anzahl von Noten innerhalb einer bestimmten rhythmischen Wert passen, und natürlich können Sie frei bestimmen, wie viele Noten, die für eine bestimmte Phrase sein muss . Ein wesentlicher Aspekt bewusst zu sein, wenn Sie die N-Tupel Symbol: Es funktioniert nur, wenn es an der Stelle einer existierenden Notiz eingetragen ist. Mal sehen wie das alles funktioniert, beginnend mit einem Beispiel für On-Screen-Zusammensetzung:


Non-Realtime Hinweis Entry: Die Eingabe eines Fünfling

Unten sehen wir ein D, die ich auf der Eins der Maßnahme 2 eingetragen. Dies ist unsere "seed beachten" going für den Start des Achtel-Quintole. Anders ausgedrückt bedeutet dies beachten Sie die erste in einer Reihe von 5 Achtelnoten, dass in der Zeit von 4 / 8 spielen wird. Um den Prozess gestartet hat, habe ich die N-Tole-Symbol über die D gezogen:

Figure 3: dragging the N-Tuplet symbol over an existing note to begin tuplet entry

Abbildung 3: Ziehen mit der N-Tole-Symbol über eine bestehende Notiz Tupel Eintrag beginnen.


Wenn ich die Maustaste loslassen, erscheint ein Tupel Dialogfeld. Unten können Sie sehen, dass ich es bis zu 5 Achtelnoten in der Zeit von 4 angezeigt.

Figure 4: the tuplet dialog box

Abbildung 4: Die Tupel Dialogfeld.


Nach Klick auf OK zeigt die Notendarstellung uns eine Reihe von vier "Platzhalter" ruht nach dem D:

Figure 5: placeholder rests

Abbildung 5: Platzhalter ruht.


Alles, was wir jetzt tun müssen, ist fest von der partbox treten in den vier weiteren fest, dass Make-up wird die Quintole. Die Methode ist einfach genug:

  1. Start by selecting a note symbol in the partbox which has a smaller rhythmic value than the placeholder rests. In this case, selecting a sixteenth note from the partbox would be a good choice. 
  2. Starting with the first rest, and working in sequence, drag a sixteenth note from the partbox to each of the placeholder rests. You can also use the pencil tool to enter the notes. 

Figure 6: completed entry of notes in the quintuplet

Abbildung 6: Abschluss Eingabe von Notizen in der Quintole.


Eingeben mehrerer Tuplets

Du wirst glücklich sein zu wissen, dass, wenn die Musik du schreibst erfordert mehrere Gruppen von Fünflinge, es gibt keine Notwendigkeit, eine Grundlage zur Kenntnis geben, und wiederholen Sie das ganze Tupel-entry-Prozess.

Im Beispiel unten, wählte ich die Quintole I in Abbildung 6 abgeschlossen und Option-schleppte ihn bis 3 ein und dieselbe Maßnahme schlagen. Dann änderte ich die Noten der Kopie, indem Sie sie auf die gewünschten Tonhöhen, und beendete die Maßnahme, indem Sie die Bass-Noten.

Figure 7: the first quintuplet copied to beat 3, then altered

Abbildung 7: Der erste Quintole kopiert bis 3, dann verändert schlagen.


Korrektur der Anzeige eines Real-Time Performance

Unten sehen wir eine Echtzeit unquantisierten Performance, in der ich in Fünflinge gegen Viertelnoten im Bass gespielt. Wie Sie sehen können, ist Logic Interpretation meiner Fünflinge ... falsch! Aber das ist nicht verwunderlich. Wie bereits erwähnt, helfen Logic Bedürfnisse Anzeige tolen andere als Drillinge:

Figure 8: realtime performance of quintuplets, before correction

Abbildung 8: Echtzeit-Performance der Fünflinge, vor der Korrektur.


Zur Korrektur der Anzeige Ich schleppte die N-Tole-Symbol auf den ersten Ton der ersten Gruppe von 5, und richten Sie die Tupel Dialogfeld 5 / 8 in der Zeit von 4 (wie in Abbildung 4 oben) angezeigt.

Figure 9: the corrected display

Abbildung 9: die korrigierte Anzeige.


Timing

Beachten Sie, dass die Korrektur der Darstellung von N-tolen mit der obigen Methode ändert nicht den Zeitpunkt der ursprünglichen Leistung.


Überschreiben der Anzeige Quantize-Funktion

Der letzte Einsatz für die N-Tole-Tool ist, um die Einschränkungen durch die Anzeige Quantize Parameter (bezeichnet als "Quantize" in den Parametern Abschnitt der Score Editor ist Inspector) außer Kraft setzen können.

Das Stück unten hat eine Anzeige Quantize Einstellung von 8, was bedeutet, dass der schnellste rhythmischen Wert, der angezeigt werden können, eine Achtelnote ist. Allerdings ist die am Ende des zweiten Taktes gedeihen als 32. Hinweise notiert. Normalerweise würde eine Einstellung von 8 nicht genügend Platz für die Anzeige der rhythmischen Werte kleiner als ein Achtel. Natürlich könnten wir den Wert auf 32 ändern, aber damit würden wir das Risiko von vermasselt den Rest der Notation führen. Stattdessen werde ich die N-Tole-Tool, um eine Reihe von 32. Notizen eingeben, damit das Überschreiben der Anzeige Quantize Wert! Hier ist, wie es funktioniert:

Beginnend mit einem Samenkorn zur Kenntnis, F2 auf dem vierten Schlag der zweiten Maßnahme, trat ich in die N-Tole-Symbol über sie und konfiguriert sie auf ungewöhnliche Weise:

Figure 10: thirty-second notes appearing in a score with a Display Quantize setting of

Abbildung 10: 32. Notizen erscheinen in einer Partitur mit einer Anzeige Quantize Einstellung von "8".


Es gibt eine ganze Menge über Logic zu lernen, und erfahren Sie mehr mit diesen Logic Video Tutorials und tun Check out Peter MIDI 101: MIDI Demystified Tutorial für eine unterhaltsame und lehrreiche Präsentation des MIDI, was es ist und wie man es besser zu nutzen.

Comments (4)

You must be logged in to comment. Login Now

  • Hi Brent, Just to add to what uncle808us said above, you can assign key commands to each of the main note values (type 'note' in search to find them quickly). To make step entry with USB music keyboard (or Musical Typing keyboard in Logic Pro X) a breeze, I use the numeric keyboard and have assigned numbers like this: 1 - whole note (1/1 note in key commands window) 2 - half note 4 - quarter note 8 - eight note 6 - sixteenth 3 - thirty-second If you've already played the part in, it's probably faster to tweak the notation in the Score Editor, or create a score-only part (see P. Schwartz's fantastic course, which cam out today!). Having said that, step entry using music keyboard (or caps lock keyb. in Logic 9) and key commands to assign note values is certainly a viable option. Hope this helps.
    • 5 years ago
    • By:
    Reply
  • Grandee
    In my opinion tuplets can be a nightmare in logic. I have hard quantised the trumpet solo in Penny lane. This uses triplets throughout and some of them should be displayed rest 16 16 8 ie a quaver rest, 2 semiquavers, quaver. In reality this is 1/12 rest 1/24, 1/24, 1/12. I have tried every display quantise and cannot make it look correct. Yes I could re-write the arrangement in 12/8. But I shouldn't have to. If anyone knows a way to do it, please let me know.
    • 2 years ago
    • By: Grandee
    Reply
  • Brent T
    Hi, I've used Finale and Sibelius in the past so I'm wondering if it is possible in Logic Pro 9 to enter note values on a numeric computer keyboard while entering the note pitch on a midi keyboard? Or is the fastest entry method to click on the note value with a mouse and then enter the pitch with a midi keyboard? I've searched all over for information on this, but keep running into a wall. Thanks for any help. Brent
    • 6 years ago
    • By: Brent T
    Reply
  • uncle808us
    Yes. You can do this, I don't have a numeric keyboard(Mac Book) but I use the number keys at the top of the computer keyboard 1-0 You may have to set up your keyboard shortcuts in Logic. I don't remember if they are the default or not. Anyway type the number(duration) play the pitch on the controller. Done works great.
    • 5 years ago
    • By: uncle808us
    Reply
Feedback
Course Advisor
Don't Know Where To Start?
Ask A Course Advisor
Ask Us!
Copy the link below and paste it into an email, forum, or Facebook to share this with your friends.
Make money when you share our links
Become a macProVideo.com Affiliate!
The current affiliate rate is: 50%
Classes Start Next Week!
Live 8-week Online Certification Classes for: