All Articles Logic Pro
Parallel Compression in Logic 9
Rounik Sethi on Wed, November 10th | 6 comments
Compressors can be a great way to even out the dynamics of a drum mix, vocal performance or any audio signal. A compressor works by lowering the gain when the signal jumps above a certain level or thr

Kompressoren kann ein guter Weg, um auch die Dynamik eines Drum-Mix, Gesang oder jedes Audiosignal werden. Ein Kompressor arbeitet durch eine Senkung der Gewinn, wenn das Signal springt über ein bestimmtes Niveau oder Schwelle. Dies wiederum macht die ruhigeren Elemente zu sein scheinen lauter und hebt die allgemeine wahrgenommene. In den meisten Fällen entsteht der Eindruck, dass es "mästet" den Klang. Wenn das Signal stark, oder "übermäßig" komprimiert, kann dies in der Dynamik des Signals gequetscht führen.

Parallel Compression, auch bekannt als New York Compression bekannt, ist ein Weg, beefing den Sound und die Aufrechterhaltung des dynamischen Bereichs des ursprünglichen Signals. Es funktioniert durch Mischen der trockenen (oder leicht komprimiert)-Signal mit einer stark komprimierten Version des Signals. Obwohl berüchtigten aufgrund seiner Verwendung am Schlagzeug, kann diese Technik für jedes Instrument in jeder praktisch jedem musikalischen Genre mit sehr guten Ergebnissen verwendet werden. In der Tat ist es eine Technik, die, häufig in der Mischstufe angewendet, während kann auch verwendet werden, wenn Mastering einer Spur, um ihm mehr Präsenz.

In diesem Tutorial werden wir untersuchen, wie Parallel-Kompression mit dem Bus Send-Technik in Logic Pro gelten, aber Sie können zusammen in Logic Express oder DAW Ihrer Wahl.

01 - Relative Levels

Ich bin mit vier Tracks von Schlagzeug-und Percussion-Loops in einem Vier-bar-Schleife in diesem Beispiel.

In erster Linie müssen Sie Ihre Tracks mischen, bis Sie zufrieden mit ihrer relativen Lautstärken sind. Sie können diese in Logic Mixer leichter als in den Arrange-Bereich zu tun.

I've also slapped an Adlimiter on the Stereo Output channel strip. This is entirely optional!!
Here's what the loop sounds like "dry":

[Audio-id = "363"]

02 - Gruppe der "trockenen" Drums

Wir sind zu routen das gesamte Signal aus dem 4-Kanal-Streifen über einen Bus, um eine neue Aux Channel Strip gehen. In den Mixer ihn über den unteren Bereich des 4-Kanal-Streifen zu markieren Sie diese und klicken Sie und halten Sie auf dem Output-Slot, und wählen Sie einen freien Bus. Ich habe Bus 20 ausgewählt.

Ein neues Aux-Kanal ist mit Bus 20 als Eingang geschaffen. Das Signal von allen Drum-Kanäle wird nun auf Aux 1 zugeführt. Ich werde umbenennen mine "Dry Drums".

03 - leichte Kompression

This step is optional. I like to add some light compression to the Dry Drums Aux to help all the elements gel together. Click and hold on the top insert slot and choose Dynamics > Compressor
Notice the Ratio and Threshold settings I've dialed in below. It creates a mild overall compressed effect.

Sehen Sie, wenn Sie den feinen Unterschied in der mp3 Probe hören kann:

[Audio-id = "366"]

04 - Das Senden einer Bus

Um zum Aufbau unserer Parallel-Kompression Signalkette wir brauchen, um das trockene Signal zu einem neuen Aux-Channel-Strip senden über einen Bus, so dass wir schwerer Kompression auf das Signal angewendet werden können. Vielleicht möchten Sie aus der getrennten Trommel-Channel-Strips oder aus dem "Dry Drums" Aux-Kanal senden. Ich werde aus dem ursprünglichen getrennten Kanälen zu senden.

Wählen Sie alle 4-Kanal-Streifen und auf einem ihrer leeren Send-Slots click-halten. Wählen Sie einen leeren Bus (Ich habe Bus 10 ausgewählt).

Benennen Sie den neuen Aux-Kanal (Input ist mit dem Bus 10 gesetzt), um "Big Comp".

Wiedergeben Ihr Projekt wird zeigen, dass Sie die Lautstärke des Drum-Sound erhöht.

05 - Schwere Compression Settings

Insert a Compressor plugin on the first insert slot of the "Big Comp" Aux channel strip. Here is where you can now let rip with a higher than normal ratio amongst other settings to give your drum loop a fuller, bigger sound. My settings are pretty extreme and the resulting sound is squashed and over-compressed. But that's a good thing for when we come to mixing this with the dry signal!

Experimentieren Sie mit der Ratio, Attack und Release und probieren Sie die verschiedenen Kompressor-Schaltung Typen zu.

Ich habe Solo-ed "Big Comp" Channel-Strip und hier ist das, was die starke Kompression wie von selbst klingt:

[Audio-id = "369"]

06 -, die parallel

Un-solo "Big Comp" Channel-Strip-und unteren Ebene der Aux-Kanal rechts unten, bis Sie nur die trockenen Drums zu hören. Jetzt vorsichtig erhöhen den Fader während der Wiedergabe der Schleife. Ziel ist es, die trockene und komprimierte Signale mischen, so dass Sie immer noch hören können, die genaue Dynamik der "trockenen" Leistung beim Hinzufügen einer Fülle (und in diesem Fall Knusprigkeit), um die gesamte Trommel mischen.

Die Höhe der zusätzlichen Körper, den Sie wählen, um hinzuzufügen, wird sehr stark abhängig von dem Instrument (e) und das Genre der Musik, die Sie mischen. Try A / B-Ing parallelen Kompression durch Umschalten Stummschalten des "Big Comp" Channel-Strip.

Hier ist mein Endergebnis, das ich eine subtile Höhe von Parallel-Kompression hinzugefügt haben.

[Audio-id = "371"]

Experimentieren Sie mit ausgeprägter Kompression Einstellungen auf dem "Big Comp" Channel-Strip für einen größeren Körper fühlen. Ich würde auch empfehlen, Check-out Olav Basoski der Electronica Workflow-Tricks Tutorial für mehr Kompression, EQ, Side-Chaining und Advanced Studio Production-Techniken.

Comments (6)

You must be logged in to comment. Login Now

  • Dekuruy
    This is very useful, Rounik! You explain everything so clearly. The added audio samples are invaluable.
    • 8 years ago
    • By: Dekuruy
    Reply
  • Rounik Admin
    Thanks Adam! Hope you find the technique useful in your music productions. Best, Rounik.
    • 8 years ago
    • By: Rounik Admin
    Reply
  • Rohogay
    This mix worked very well.Actually, incredibly well. Might I ask one question? When a mix is made, the send levels which if blue are post fader and will track the fader in the event the fader is changed. Why then choose a pre-Fader send (Green) which is untouched by any change for the fader itself and if one were selected, wouldn't that make it easier to simply adjust the compressed channel down since the feed levels are still as needed in terms of mix? I always wondered if using pre fader sends were a good choice for maintaining better stability? Any other advantages or disadvantages on that front? Since the compressed Aux is a parallel feed and is controlled separately, it seems like a good idea. Thanks again for these great tricks. I like this better then the drop down menu where you can do parallel compression in the compressor itself.
    • 8 years ago
    • By: Rohogay
    Reply
  • Rounik Admin
    Good point Victor! Going Pre-Fader would make it easier if the levels are pretty much where you want them... but Post-Fader means any adjustments you make to the original fader level will be reflected on the Parallel channel... which might be what you want... or might not be. Different peeps mix in different ways, so depending on your mixing style and the material you're working with try both post and pre fader. One just makes it easier to adjust the Send level and the original level using one fader essentially.
    • 8 years ago
    • By: Rounik Admin
    Reply
  • Sihunua
    Great tute Rounik. Thanks!
    • 7 years ago
    • By: Sihunua
    Reply
  • HH
    Hi Robert very good and clear, just one question step 4 - using the bus sends for a new submix of the drums. Would it not work if you used the bus send of the group - ie the send section of the group to a new bus - this would be an exact copy of your drums as they are - ie level wise etc Am I missing somthing , are there issues with delay perhalps Best L
    • 7 years ago
    • By: HH
    Reply
Feedback
Course Advisor
Don't Know Where To Start?
Ask A Course Advisor
Ask Us!
Copy the link below and paste it into an email, forum, or Facebook to share this with your friends.
Make money when you share our links
Become a macProVideo.com Affiliate!
The current affiliate rate is: 50%
Classes Start Next Week!
Live 8-week Online Certification Classes for: